Home > Hausbau > Aktueller Immobilienmarkt in Frankfurt

Aktueller Immobilienmarkt in Frankfurt

flickr.com/Vladislav Bezrukov

Beim Immobilienkauf ist es günstig, den richtigen Trend abzuwarten. Wer beispielsweise ein Objekt in Frankfurt kaufen möchte, kann sich zurzeit günstige Bedingungen ausrechnen. Im Schnitt ist der Preis für Eigenheime in Frankfurt im Vergleich zum Vorjahr gefallen. Der durchschnittliche Preis pro Quadratmeter liegt zur im Moment bei 2,577 Euro, was eine deutliche Ersparnis gegenüber dem Vorjahr andeutet. Natürlich werden im Zentrum der Mainmetropole auch höhere Preise gezahlt. Zu diesen Bezirken gehört das elegante und traditionsreiche Westend oder Sachsenhausen. Diese Bezirke gehören zu den teuersten Wohnbezirken Deutschlands.
Hier muss man mit Preisen von über 4,000 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Mit diesen Quadratmeter Preisen gehört Frankfurt zu den teuersten Wohnstädten im Bundesgebiet.

Man legt hier pro Quadratmeter rund 1,000 Euro über dem bundesdeutschen Durchschnitt an. 
Interessant ist es auch gerade für den Immobilienkäufer, die Wohngebiete im Umkreis von Frankfurt zu beachten.
Am südlichen sowohl als auch am nördlichen Stadtrand ist Wohneigentum um einiges billiger, als in zentralen Lagen.
Die Wohnlage in der erfrischenden Natur Hessen wird besonders von Familien mit Kindern sehr geschätzt. In Bornheim, das sich großer Beliebtheit erfreut, oder auch in Randgebieten, wie Höchst kann man Wohneigentum oft viel preiswerter erstehen.

Natürlich sind auch die Mietpreise in Frankfurt entsprechen hoch. Auch hier gilt, dass es wesentlich günstiger ist, in Außenbezirken zu mieten. Das Einzugsgebiet von Frankfurt verfügt über ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz, so dass man selbst von schönen Wohnlagen weit ab vom Großstadtrummel Gebrauch machen kann und trotzdem problemlos zur Arbeit in der Innenstadt gelangen kann. Hier zeichnen sich besonders Wohnlagen im Taunus aus.

Wer dennoch die Innenstadt vorzieht, sollte in den bevorzugten Bezirken mit Mietpreisen um 13,50 pro Quadratmeter rechnen. Am Stadtrand, zum Beispiel in Nieder-Eschbach, können sich diese Preise ganz erheblich reduzieren und man kann eine gepflegte Wohnung schon für etwa 8,50 Euro pro Quadratmeter anmieten.
Im Internet kann man heute viele Immobilien in Frankfurt finden, die zum Verkauf oder zur Miete stehen. Der Vergleich lohnt auf jeden Fall, da man oft eine günstige Gelegenheit finden kann.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks