Home > Renovieren & Sanieren > BGH: Vermieter m├╝ssen Modernisierung nur stichwortartig ank├╝ndigen

BGH: Vermieter m├╝ssen Modernisierung nur stichwortartig ank├╝ndigen

cc by flickr/ Wonderlane

cc by flickr/ Wonderlane

Will ein Vermieter in einem Haus Modernisierungsma├čnahmen durchf├╝hren, dann st├Â├čt dies bei einigen Mietern nicht gerade auf Begeisterung, denn mit den Umbauten sind nicht nur Krach, L├Ąrm und Dreck in der eigenen Wohnung verbunden, sondern auch oft Mieterh├Âhungen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in dieser Angelegenheit nun in einem Urteil die Vermieter gest├Ąrkt.

In dem konkreten Fall ging es um einen Vermieter, der seine Mieter nur kurz und knapp ├╝ber geplante Bauma├čnahmen informierte. Er teilte im Vorfeld mit, dass ein Balkon am Haus befestigt werde sowie Heizungsrohre und Elektroinstallationen in die Wand verlegte w├╝rden. Zudem k├╝ndigte er die daraus resultierende Mieterh├Âhung und die n├Âtige Bauzeit an.

Dem BGH reichten diese Informationen vollkommen aus. ├ťber die Umbauten m├╝sse so informiert werden, dass sich die Mieter ein realistisches Bild machen k├Ânnten. Dies k├Ânne auch stichwortartig geschehen. Wichtig sei, dass diese Ank├╝ndigung drei Monate vor Baubeginn erfolge und neben den Bauma├čnahmen auch noch voraussichtliche Dauer und die H├Âhe der Mieterh├Âhung angek├╝ndigt w├╝rde.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks