Archiv

Archiv für Dezember, 2011

Fensterformen: Die Qual der Wahl

26. Dezember 2011 Keine Kommentare
cc by fotopedia/ mrhayata

cc by fotopedia/ mrhayata

Die Fassade eines Hauses sagt f√ľr viele bereits etwas √ľber die Bewohner des Geb√§udes aus. Es ist quasi die Visitenkarte der H√§uslebauer. Diese kann durch die Wahl der Fenster entscheidend mitbestimmt werden. So manch einer sieht in der Fensterform einen Ausdruck von Individualit√§t oder versucht auch einen besonderen Stil konsequent umzusetzen. So muss man sich nicht immer nur f√ľr die rechteckige Variante entscheiden. Bei anderen Formen gilt es jedoch einiges zu beachten.

Neben den klassischen Fenstern gibt es noch Korbbogenfenster, Rundbogenfenster oder Stichbogenfenster. Nicht selten fallen sie je nach Art asymmetrisch aus. Grunds√§tzlich sind bei solchen ‚Äěanderen‚Äú Fenstern nat√ľrlich die Kosten zu beachten, denn die sind nat√ľrlich deutlich h√∂her als beim Standard. Hinzu kommen hier auch noch Dinge wie Sonnenschutz, Jalousien und Co. Diese m√ľssen bei asymmetrischen Fenstern meist ebenfalls eigens angefertigt werden. Ma√üanfertigungen sind dabei keine Seltenheit.

Um einer Fassade einen besonderen Charakter zu geben, muss aber nicht gleich jedes Fenster asymmetrisch sein. Oft reicht ein einzelner Akzent bereits aus, wie beispielsweise ein rundes oder spitzes Fenster im Giebel. Beim Thema W√§rmed√§mmung spielt die Form √ľbrigens keine Rolle, denn hier sind die gesetzlichen Vorgaben einheitlich.

KategorienHausbau Tags: , ,

Reibungslos renovieren

24. Dezember 2011 Keine Kommentare

Modernisierung & Sanierung

Modernisierung & Sanierung - flickr/akeg

Zum ersten Januar haben Immobilienmakler viel zu tun, denn zahlreiche Menschen ziehen um. Einige kaufen sich zum Beispiel ein Haus und die dazu passenende Wohnaccessoires, während andere eine neue Wohnung mieten. In den meisten Fällen ist es aber so, dass das Objekt renoviert werden muss. Die Nachmieter einer Wohnung werden zum Beispiel oft vertraglich dazu verpflichtet, die Wände neu zu streichen sowie manchmal auch ein neues Parkett zu verlegen. Auch wer sich ein neue Wohnung kauft, muss sich der Renovierung seines neuen Zuhauses widmen.

Sofort beim Einzug renovieren
Von der Klempnerei √ľber die Stromzufuhr bis hin zur Einrichtung sind alle Aspekte einer Wohnung ausgesprochen wichtig. Deshalb ist es essenziell, beim Einzug darauf zu achten, dass s√§mtliche Komponenten wie zum Beispiel die Fenster, der Boden oder die Tapeten in gutem Zustand sind. Falls die Fenster nur ein bisschen zu alt sind, ist der Einzug immer der beste Zeitpunkt, um neue einzubauen, denn man hat in diesem Moment immer mehr Zeit f√ľr die Wohnung als ein paar Monate sp√§ter, wo man mit seinem Berufsleben besch√§ftigt ist.

Renovieren heißt sparen
Au√üerdem hilft die Renovierung dabei, Einsparungen zu machen. Man k√∂nnte erst mal denken, es sei viel teurer, denn man muss in Ger√§te und Baumaterial investieren. Jedoch darf man nicht vergessen, dass eine bessere Isolation der Wohnung auf lange Sicht umfassende Stromeinsparungen erm√∂glicht. Auch neue solide Wasserrohre sind eine Garantie daf√ľr, in den n√§chsten Jahren keine Urlaubstage wegen eines Wasserlecks nehmen zu m√ľssen.

Mit starken Akkugeräten schneller renovieren
Beim Umzug hat man zwar etwas mehr Zeit als sonst, um sich der Renovierung seiner neuen Wohnung zuzuwenden. Selbst wenn man ein paar Tage freigenommen hat, muss man sich aber trotzdem beeilen, weil man irgendwann ins B√ľro zur√ľck muss. Auch wenn Fachm√§nner angestellt werden, muss der Mieter oder Besitzer zu Hause bleiben, damit alles reibungslos l√§uft. Deshalb ist es sehr wichtig, auf die Qualit√§t des Baumaterials und der Ger√§te zu achten. Mithilfe von starken Akkuger√§ten sowie Farben, Dielen und Handwerkzeugen von hoher Qualit√§t geht die Arbeit viel schneller.

Bauzinsen 2012 auf niedrigem Niveau

23. Dezember 2011 Keine Kommentare

Bauprojekt Bauzinsen

Bauprojekt Fortschritt wegen niedrriger Bauzinsen - flickr/Sigfrid Lundberg

Die Entwicklung der Bauzinsen wird sich auch im Jahr 2012 weiter nach unten fortsetzen, so sehen es zumindest die meisten Experten. Die Gr√ľnde daf√ľr seien zum einen die Abschw√§chung der Konjunktur und zum anderen die Schuldenkrise bei den europ√§ischen L√§ndern. Des weiteren wird von einer erneuten Senkung des Leitzinses durch die Europ√§ische Zentralbank ausgegangen, so dass auch bei den Baukrediten ein Abw√§rtstrend noch nicht abgeschlossen sei.

Da die Bauzinsen bereits 2011 auf niedrigem Niveau standen, ist allerdings davon auszugehen, dass diese nur noch sehr gering weiter sinken werden. Wer also vor hat, 2012 ein Haus zu bauen oder eine Immobilie zu kaufen, sollte die derzeitigen g√ľnstigen Zinsen sich auf lange Sicht festschreiben lassen, da die Zinsen in Zukunft sicherlich wieder steigen werden und auch schon jetzt beginnen die Angebote mit dem kostenlosen Darlehensrechner zu vergleichen. Durch eine langfristige Zinsfestschreibung, erlangt man Planungssicherheit und sichert sich g√ľnstige Konditionen.

Bei einer Immobilienfinanzierung ist es außerdem empfehlenswert Sondertilgungen zu vereinbaren, dadurch hat man die Möglichkeit sein Darlehen vorzeitig abzulösen.
F√ľr 2012 rechnen Experten mit einem historischen Tiefststand bei den Bauzinsen. Davon werden neben Privatleuten auch Unternehmen profitieren, was die Investition ankurbeln wird.

F√ľr attraktive Bauzinsen wird aber auch ein versch√§rfter Wettbewerb bei den Banken sorgen, da die Kreditinstitute st√§rkere Auflagen f√ľr die Eigenkapitalregelungen erhalten haben. Bevor man sich daher f√ľr eine Baufinanzierung entscheidet, ist es ratsam mehrere Angebote zu vergleichen. Im Internet gibt es dazu entsprechende Vergleichsrechner, die schnell und kostenlos die Konditionen der Kreditanbieter vergleichen.

Wie lange die g√ľnstigen Bauzinsen noch Bestand haben, kann keiner Vorhersagen. Solange allerdings die Bek√§mpfung der Finanzkrise keine deutlichen Fortschritte macht, wird es sicherlich bei diesem Zinstief bleiben.

Der Zahn der Zeit

22. Dezember 2011 Keine Kommentare

Neue Einbauk√ľche - flickr.com/Sascha Nonn

Die heimische K√ľche gewinnt zunehmend an Bedeutung bei Wohnungsbesitzern. In der K√ľche spielt sich oft das Leben ab, was nicht zuletzt an der M√∂glichkeit der Nahrungsaufnahme liegt. Damit dies auch weiterhin praktiziert wird, lassen sich K√ľchendesigner allerhand einfallen, um K√ľchen weiterhin attraktiver zu gestalten.

Die Frau von heute hat eine andere Erwartungshaltung als es fr√ľher der Fall war. Damals mussten Einbauk√ľchen zum Kochen und Zubereiten aufwendiger Gerichte gen√ľgen. Wichtig war nur ihre Funktionalit√§t. Heute muss beispielsweise der K√ľhlschrank bereits 2 Tage vor Ablauf der Mindestverfalldaten Alarm schlagen oder sogar Einkaufslisten ausspucken. Leistungsf√§higere Kochfelder garantieren unmittelbar nach Einschalten volle Hitze. Der Zahn der Zeit nagt eben auch an den K√ľchen. Daher werden diese Komponenten entwickelt und auch von Frauen auf ihre haush√§lterische F√§higkeit hin getestet.

√úber alle Neuerungen kann man ausgiebig diskutieren, ob diese sinnvoll oder absolut an den Haaren herbeigezogen erscheinen. Durch zunehmendes Technikbewusstsein der Frauen r√ľckt eine moderne K√ľcheneinrichtung ‚Äď die um einiges mehr leistet, als die konventionelle ‚Äď auf den Wunschzetteln immer weiter nach vorne. Neue Standards werden aus diesem Verlangen nach Technik generiert: Auch Einbauk√ľchen werden inzwischen beispielsweise mit programmierbaren Induktionsherden ausgestattet.

Nobilia K√ľchen sind Garanten f√ľr exklusive K√ľchen, mit eben diesen angesprochenen Neuerungen aber auch wesentlich mehr. Die Hausfrauen von heute k√∂nnen durch K√ľchenplanung individuell ihre K√ľchenabl√§ufe optimieren und somit die K√ľche zu ihren Lieblingsort kr√∂nen. Wer sich gerne in der K√ľche aufh√§lt, erfreut sich auch beim Gebrauch an den einzelnen K√ľchenkomponenten, die das Kochen revolutionieren.

Einige K√ľchenger√§te mit neueren Standards kann man sich nur mit gro√üem Geldbeutel leisten. Bei den meisten K√ľchenanbietern ‚Äď beispielsweise Nobilia K√ľchen ‚Äď erh√§lt man jedoch zeitgem√§√üe Herde, K√ľhlschr√§nke oder Sp√ľlmaschinen mit hoher Energieeffizienz. Man darf leider nicht aus den Augen verlieren, dass eine komplett neue K√ľche eine sehr teure Anschaffung ist.

VELUX – Rollladen

21. Dezember 2011 Keine Kommentare

Tropische Temperaturen unter dem Dach? Im Sommer sorgen die langersehnten Sonnenstrahlen oft f√ľr schlaflose N√§chte in den eigenen vier W√§nden. Damit die Bewohner einen k√ľhlen Kopf bewahren, schirmen Rolll√§den und Hitzeschutz-Markisen die W√§rme wirkungsvoll ab.

In der prallen Sommersonne steigt das Quecksilber in vielen Dachgeschossen weit √ľber die 30 Grad-Marke. Die Folgen: durchwachte N√§chte, l√§hmende M√ľdigkeit und Kreislaufbeschwerden. Sind die Zimmer unter dem Dach erst einmal aufgeheizt, ist es schwer, die Temperatur wieder zu senken. ‚ÄúDie beste Strategie f√ľr ein angenehmes Raumklima ist, die Hitze erst gar nicht herein zu lassen‚ÄĚ, empfiehlt Tina Oppermann, Produktmanagerin Sonnenschutz & Rolll√§den, VELUX Deutschland. ‚ÄúRolll√§den und Hitzeschutz-Markisen stoppen die Sonnenstrahlen, noch bevor sie auf die Scheibe treffen und den Raum erhitzen k√∂nnen.‚ÄĚ Wird dieser als Schlafzimmer genutzt, ist der VELUX Rollladen ideal. Er h√§lt die Hitze ab und verdunkelt den Raum vollst√§ndig. Und da er zus√§tzlich auch vor L√§rm sch√ľtzt, tr√§gt er gleich dreifach zu einem erholsamen Schlaf bei.

Licht, Ausblick plus Hitzeschutz
Auf Tageslicht und Ausblick will in Zimmern, die auch tags√ľber genutzt werden, niemand verzichten. Hier eignen sich VELUX Hitzeschutz-Markisen. Das netzartige, wetterbest√§ndige Gewebe der Markise ist lichtdurchl√§ssig und erf√ľllt selbst bei ge√∂ffnetem Fenster seinen Zweck. Es h√§lt die energiereichen Sonnenstrahlen von der Fensterscheibe fern und reduziert so die Hitze unter dem Dach √§hnlich wirksam wie der Rollladen. Der Einbau erfolgt von innen, so dass das Dach nicht betreten werden muss.

Hitzeschutz-Markisen und Rolll√§den k√∂nnen problemlos mit weiterem Sonnen- oder Insektenschutz kombiniert werden. Mit modernen Designs und frischen Farben setzen Verdunkelungs-Rollos, Jalousetten und Co dekorative Akzente im Dachgeschoss. Um die f√ľr das eigene Fenster passende L√∂sung √ľber den Handel oder Handwerker zu bestellen, gen√ľgen die Angaben zu Typ und Gr√∂√üe des Fensters. Diese lassen sich im ge√∂ffneten Zustand auf dem Typenschild hinter der Griffleiste ablesen.

KategorienDach Tags: ,