Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Licht & Beleuchtung’

Lampen, Leuchten und Zubehör einfach online ordern

20. September 2014 Keine Kommentare

cc by flickr / propertysnaps

Das Internet bietet ein hohes Maß an Flexibilität. Man kann hier chatten, das Wetter überprüfen oder aber auch ganz bequem und komfortabel einkaufen. Zahlreiche Online-Shops bieten eine große Auswahl und sorgen dabei immer öfter auch für beste Preise. Selbst wenn man auf der Suche nach passenden Lampen und Leuchten für das eigene Zuhause ist, kann man im Internet ganz einfach fündig werden. So kann man zum Beispiel Stromschienen und Zubehör bequem online bestellen und dabei nicht nur aus einem großen Sortiment wählen – auch hat man die Chance, die Produkte verschiedener Hersteller zu vergleichen und dabei immer genau die passenden Teile kaufen zu können. So klappt es mit der neuen Beleuchtung zuhause garantiert und man spart sich auch den Weg ins Lampenfachgeschäft. Hier hätte man zudem auch wieder das Risiko, dass die benötigten Produkte nicht vorhanden und verfügbar wären.

Der Online-Einkauf lohnt sich auf diese Weise gleich doppelt und bietet den Kunden viel Komfort und immer auch ein hohes Maß an Bequemlichkeit. Man muss nicht mehr vor die Tür gehen, kann seine Bestellung mit wenigen Klicks aufgeben und bekommt alle Artikel kurze Zeit später zuverlässig bis nach Hause geliefert. Zudem findet man im Internet immer auch umfangreiche Beschreibungen zu einzelnen Produkten und Zubehörteilen und vermeidet auf diese Weise Fehlkäufe ganz effektiv. Wenn man dabei noch eine nette Summe an Geld sparen kann – was kann es besseres geben?

Lampenzubehör und Co. findet man online in bester Qualität

Weiterhin stimmt in vielen Fällen auch die Qualität der entsprechenden Produkte und man kann das Zubehör für die eigene Beleuchtung und für neue Lampen im Internet risikolos und ganz zuverlässig einkaufen. In jedem Fall hat man dabei auch immer ein gesetzliches Rückgaberecht – wenn das Zubehör beispielsweise doch einmal nicht zu 100 Prozent kompatibel sein sollte oder man eventuell zu viele Produkte bestellt hat.

Die Heizung im neuen Haus – heizen mit Holz

18. Oktober 2013 1 Kommentar

Bei einem neuen Eigenheim oder bei einer gründlichen Sanierung sollte der Heizung große Aufmerksamkeit geschenkt werden. Die Heizkostenspirale für Öl- und Erdgasheizungen macht diese Heizungen auf lange Sicht nicht sehr attraktiv. Überlegungen könnten in Richtung von schönen Kaminöfen gehen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten für holzbeheizte Kamine:

– Pelletbrenner fĂĽr die zentrale Beheizung vom Haus
WasserfĂĽhrender Kamin
– Einzelöfen in einigen oder allen Zimmern
– Kombination von Kaminofen und herkömmlicher Zentralheizung
Kachelofen mit Sichtscheibe fĂĽr das Feuer

Bei einem Neubau sollte die Heizung allerdings rechtzeitig geplant werden, damit später keine Umbauarbeiten für die Installationen der Öfen anfallen. Bei einer Haussanierung gilt das gleiche. Schornstein und Kamine müssen vor dem Betrieb vom Schornsteinfeger abgenommen werden.

Spartherm L-Form

Alte Kamine neu gestalten

In einem gerade gekauften Haus oder im eigenen älteren Haus sind manchmal bereits Kamine vorhanden, entsprechen aber nicht mehr neuesten Ansprüchen an die Leistung oder verfügen über keine Verglasungen. Dann kann es reichen, neue Kamineinsätze zu installieren. Das ist eine praktische Lösung. Es gibt beispielsweise Kaminkassetten, die sich problemlos installieren lassen. Eine schöne, feuerfeste Türverglasung erlaubt dann auch dem faszinierenden Flammenspiel am Winterabend zuzusehen. Kamineinsätze gibt es auch für wasserführende Kamine. Ebenso können Kamine nach eigenem Geschmack umgebaut oder eine neue Kaminfassung eingebaut und dann mit einer Kaminkassette versehen werden. Auch sind natürlich Abzug und Betrieb erst zu genehmigen.

Wohnzimmer mit Kamin

Passend zur Raumgestaltung der richtige Ofen

Während Zentralheizkörper wenige Möglichkeiten für individuelles Design erlauben, können Kachelöfen und Kamine ganz der eigenen Einrichtung und Raumgestaltung angepasst werden. Die Spartherm Kamine bieten hier unendlich viele Möglichkeiten für individuelle Anpassung. Ob von rundem, eckigem, schlankem und hohem Design in verschiedenen Farben oder Ideen für den eingelassenen Kamin, die Spartherm Kamine sind so vielfältig in Form und Farbe wie es die verschiedenen Einrichtungsstile und Räume sind. Ebenso vielseitig sind die Designs für die modernen Kachelöfen. Die Entscheidung für sparsameres und umweltfreundliches, nachhaltiges Heizen mit Holz kann also gleichzeitig eine Entscheidung für ein wunderschönes Ambiente im Haus sein. Was könnte mehr Wohnlichkeit verbreiten, als ein schönes flackerndes Holzfeuer in einem Kamin? Zudem verbreiten die modernen Kaminöfen eine sehr angenehme Wärme, da sie perfekt geregelt werden können. Weiterführende Informationen finden Sie unter MBFire.com!

enviaM – Energiesparen im Namen der Umwelt

25. Juni 2013 Keine Kommentare

Dinge zu verändern bedeutet nicht, die Folgen zu bekämpfen – die Ursachen mĂĽssen gefunden werden, damit wir erst gar nicht mit den Folgen leben mĂĽssen. Verbote fĂĽhren nicht zwangsläufig zum gewĂĽnschten Ziel: Verbietet man einem Jugendlichen das Rauchen, schĂĽrt man die Neugierde; der Jugendliche raucht als Trotzreaktion: Verbote sind spannend. Verdeutlicht man dem Jugendlichen aber die Folgen des Rauchens und was der Zigarettenkonsum mit dem eigenen Körper auf Dauer anstellt, schreckt man damit eher ab.
Mit unserer Umwelt ist das ähnlich: Alles, was wir ohne groĂźen Aufwand nutzen können, nutzen wir auch. Verursachen wir täglich 5 groĂźe Säcke MĂĽll, sehen wir das nicht als Problem: Wir stellen es einfach in die Garage, der MĂĽllwagen wird es schon mitnehmen….
In allen Räumen brennt Licht, obwohl sich dort niemand aufhält? Kein Problem; solange es leuchtet, ist es doch gut! Dieses „Gedankengut“ muss raus aus den Köpfen und genau da setzt die neue Kampagne der enviaM an.



Einsicht durch Aufklärung

Den Begriff: „Energiewende“ verknĂĽpfen wir nicht mit unserem eigenen Verhalten gegenĂĽber der Energienutzung. Wir mĂĽssen lernen, die Enrgien effizienter einzusetzen. Die enviaM-Gruppe betreibt Aufklärung im privaten Bereich, aber auch bei Geschäftsleuten. Direkt vor Ort wird nach individuellen Lösungen gesucht – Wärmepunkte im Haus werden gefunden, um sie sinnvoll nutzen zu können. Schonungslos wird man mit dem eigenen, rĂĽcksichtslosen Verhalten konfrontiert, damit man es entsprechend korrigieren kann. Den Verbrauchern wird der Sinn von Energiespar-Produkten erklärt (Energiesparlampe – GlĂĽhlampe)und die Wichtigkeit, diese auch einzusetzen. Auch im Berufsleben steht die enviaM Gruppe beratend zur Seite und erstellt entsprechende Analysen. Wichtig und erfolgsabhängig ist die Bereitschaft jedes einzelnen, sich selbst zu verändern und positiv auf seine Mitmenschen einzuwirken. Die Kostenersparnis bei richtigem Verhalten ist sehr hoch.

Erneuerung bereits bestehender Techniken
Windräder werden durch modernere ersetzt, um einen höheren Wirkungsgrad zu erzielen. Auch hierbei ist die EnviaM-Gruppe erfolgrech vertreten. Ein Stillstand in Sachen Umwelt wäre fatal. Wir haben nur diese eine Erde und es ist an der Zeit, aufzustehen und aktiv zu werden. Durch die neue Kampage der enviaM-Gruppe werden Menschen aufgeklärt und erhalten so die Gelegenheit, sich ganz schnell auf das Wesentliche zu besinnen und alles für die Entlastung der Erde zu tun.

Vor der eigenen TĂĽr…

Das Umweltproblem ist nicht etwa weit weg – es ist hier bei uns vor unserer TĂĽr – wir mĂĽssen endlich aktiv werden!
Unter http://www.energiezukunft-ostdeutschland.de, erfährt man mehr.


KategorienLicht & Beleuchtung Tags:

LEDs – die Beleuchtung der Zukunft

12. Dezember 2012 Keine Kommentare

RGB LED Strip (LED Universum)

Über all die Diskussionen und unerquicklichen persönlichen Erlebnisse mit eben nicht sehr lange haltenden Energiesparlampen, welche als Sondermüll entsorgt werden mussten, sind Informationen über LEDs fast untergegangen. Doch ihnen gehört die Zukunft. Laut Öko-Test könnten sie unsere Energiesparbirnen bald ablösen. Die Anschaffungskosten haben sich im Schnitt nach 3 Jahren amortisiert. 85 % der Energie wird gegenüber der klassischen Glühbirne eingespart. Die Energiesparbirne kommt nur auf 70%.

LED Beleuchtung bietet weit mehr als die klassische Energiesparbirne. Es ist möglich unkompliziert, interessante, farbliche Akzente im Wohnraum, Büro oder Ladengeschäft zu setzen z.B. mit selbstklebenden LED Stripes, welche 1 cm breit, nur 2mm flach und z.B. 30 LEDs pro laufenden Meter haben, Länge bis 20 m frei wählbar. Die breite Farbpalette gibt zudem freien Spielraum, um eigene Gestaltungsideen in vorgegebenen Räumen zu verwirklichen. Individuell konfigurierbar sind sie bei LED Universum, einem Anbieter, welcher seinen Fokus komplett auf LEDs gelegt hat und welchen man getrost als Spezialisten bezeichnen kann.
Wie wäre es zum Beispiel mit einem Glasbodenregal in der Küche, welches in einem hellen Türkis von unten die Gläser anstrahlt oder doch lieber in Orange? So kann man spielend leicht einen gemütlichen und freundlichen Akzent setzen, an welchem man sicherlich sich jahrelang erfreuen kann. Oder wie wäre es mit einem LED-Streifen im Flur, welcher neben schönem Design einen praktischen Aspekt hat und für die Kinder als Nachtlicht fungiert? Und wer sich nicht entscheiden kann, wählt RGB-LED-Stripes mit Farbwechselfunktion.
Bedienbar sind die LED-Stripes mit einer Infrarot Standardfernbedienung oder alternativ mit einer Funkfernbedienung, so dass es keine Störungen durch andere Fernbedienungen z.B. die des TV-Geräts gibt. Farbe und Helligkeit sind damit regelbar.
Darüber hinaus bieten LED längst mehr. Es gibt sie als Spots, Wand- und Deckenlampen, Strahler Fluter, Bodenleuchten, Tischleuchten und vieles mehr. Unter www.led-universium.de findet man unkompliziert von zu Hause aus, alles was das Herz begehrt.

Solaranlage auf dem Haus

19. Juli 2011 Keine Kommentare

Was dringend zu beachten ist
Diese Seite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle geben Auskunft über die Förderfähigkeit.

Solarkollektoranlagen auf Einfamilienhaus-Neubauten sind zurzeit grundsätzlich nicht förderfähig. Das wurde vom Amt auf der erstgenannten Seite eigens rot hervorgehoben. Wurde mit der Installation einer Anlage ab Januar 2009 begonnen und ist diese Installation bis Antragstellung fertiggestellt, besteht jedoch Anspruch auf Förderung.
Spätestens sechs Monate nach Inbetriebnahme muss der Antrag dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle vorliegen.

Die Basisförderung im Gebäudebestand beträgt bei kombinierter Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung bis 40 m² Kollektorfläche der Anlage 120 €/m² Kollektorfläche (dies gilt für Anträge, die bis 31.12.2011 das Amt erreichen. Ab 2012 wird nur noch mit 90 €/m² vergütet). Verfügt die Anlage über mehr als 40 m², wird bis 40 m² wie bereits aufgeführt gefördert, darüber hinaus nur noch mit 45 €/m². Für die solare Kälteerzeugung gelten die gleichen Zahlen – auch obiger Klammerinhalt. Gefördert wird aber nur bis zu einer Kollektorfläche von insgesamt 40 m². Nur in Kombination mit dem Basisförderantrag können Kesseltausch-, Kombinations-, Effizienz- und Solarpumpenbonus mit beantragt werden. Der Kesseltauschbonus beträgt dieses Jahr 600 Euro, ab Antragstellung im Jahr 2012 nur noch 500 Euro. Die Innovationsförderung wird nicht für Einfamilienhäuser gewährt. Solarkollektoranlagen, die der ausschließlichen Warmwasserbereitung dienen, werden nicht mehr gefördert. Ausnahme: Große Solarkollektoranlagen auf Wohngebäuden mit mindestens 3 Wohneinheiten (für Einfamilienhaus unbedeutend). Solche Anlagen müssen fachgerecht gereinigt werden, häufig gestellte Fragen zur Solarpflege können jedoch bequem im Internet nachgelesen werden.

20 Jahre darf der Strom zu einem gesetzlich garantierten Festpreis in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Abhängig von der Anlage sind bis 28,74 Cent/Kilowattstunde zu erzielen. Auch der selbst verbrauchte Strom wird vergütet. Wie viel Strom ein Dach produzieren kann, ist abhängig von der zur Verfügung stehenden Dachfläche, der Dachneigung sowie -ausrichtung (Himmelsrichtung), der verwendeten Kollektortechnologie und natürlich der Region, in welcher das Haus steht. 30 Jahre sollte eine Fotovoltaikanlage haltbar sein. Detaillierte Auskunft über den Stromverbrauch von Solaranlagen sowie weitere Informationen zum Thema Solaranlagenreinigung sollten vor Installation der Anlage eingeholt werden.

Einen ersten Überblick der voraussichtlichen Kosten für die Errichtung einer Anlage kann hier nach Eingabe der geforderten Daten gewonnen werden. Die Seite warnt zu recht vor Billigangeboten. Qualitativ hochwertige Produkte und guter Service schonen langfristig sowohl den Geldbeutel als auch die Nerven.
Es gibt die Möglichkeit, den konventionellen Dachbelag durch ein Kollektorfeld zu ersetzen (eingebettet beziehungsweise integriert). Vorteile sind unter anderem die geringere Dachlast und eine schönere Optik. Die Kosten entsprechen ungefähr denen eines Schieferdachs.