Mängel bei schlüsselfertigem Haus: Bauherr darf Zahlungen einbehalten

1. September 2015 1 Kommentar
cc by geograph/ Bob Embleton

cc by geograph/ Bob Embleton

Bauherren sollten grundsätzlich den Bauvorgang genau im Auge behalten und besonders kurz vor der Fertigstellung auf eventuelle Mängel achten. Werden solche beim Kauf eines schlüsselfertigen Hauses entdeckt, hat der Bauherr das Recht weitere Zahlungen bis zur Beseitigung zu verweigern. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht des Deutschen Anwaltvereins hin.

Laut den Experten wird beim Kauf eines schlüsselfertigen Hauses ein Zahlungsplan vereinbart, in dem festgelegt wird, wann und in welcher Höhe Abschläge bezahlt werden. Am Ende wird die sogenannte Bezugsfertigkeitsrate in Höhe von 8,4 Prozent der Vertragssumme und die Fertigstellungsrate in Höhe von 3,5 Prozent der Vertragssumme gezahlt.

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshof kann der Bauherr einen Teil der Abschläge einbehalten, wenn er kurz vor der Fertigstellung Mängel entdeckt. Er nimmt dann von seinem Zahlungsverweigerungsrecht gebrauch und kann mindestens den Betrag einbehalten, der zur Beseitigung der Mängel notwendig ist. Selbst bei einem bezugsfertigen Haus sei dies möglich, wenn die Kosten zur Behebung der Mängel höher als die Fertigstellungsrate von 3,5 Prozent sind.

Lampen, Leuchten und Zubehör einfach online ordern

20. September 2014 Keine Kommentare

cc by flickr / propertysnaps

Das Internet bietet ein hohes Maß an Flexibilität. Man kann hier chatten, das Wetter überprüfen oder aber auch ganz bequem und komfortabel einkaufen. Zahlreiche Online-Shops bieten eine große Auswahl und sorgen dabei immer öfter auch für beste Preise. Selbst wenn man auf der Suche nach passenden Lampen und Leuchten für das eigene Zuhause ist, kann man im Internet ganz einfach fündig werden. So kann man zum Beispiel Stromschienen und Zubehör bequem online bestellen und dabei nicht nur aus einem großen Sortiment wählen – auch hat man die Chance, die Produkte verschiedener Hersteller zu vergleichen und dabei immer genau die passenden Teile kaufen zu können. So klappt es mit der neuen Beleuchtung zuhause garantiert und man spart sich auch den Weg ins Lampenfachgeschäft. Hier hätte man zudem auch wieder das Risiko, dass die benötigten Produkte nicht vorhanden und verfügbar wären.

Der Online-Einkauf lohnt sich auf diese Weise gleich doppelt und bietet den Kunden viel Komfort und immer auch ein hohes Maß an Bequemlichkeit. Man muss nicht mehr vor die Tür gehen, kann seine Bestellung mit wenigen Klicks aufgeben und bekommt alle Artikel kurze Zeit später zuverlässig bis nach Hause geliefert. Zudem findet man im Internet immer auch umfangreiche Beschreibungen zu einzelnen Produkten und Zubehörteilen und vermeidet auf diese Weise Fehlkäufe ganz effektiv. Wenn man dabei noch eine nette Summe an Geld sparen kann – was kann es besseres geben?

Lampenzubehör und Co. findet man online in bester Qualität

Weiterhin stimmt in vielen Fällen auch die Qualität der entsprechenden Produkte und man kann das Zubehör für die eigene Beleuchtung und für neue Lampen im Internet risikolos und ganz zuverlässig einkaufen. In jedem Fall hat man dabei auch immer ein gesetzliches Rückgaberecht – wenn das Zubehör beispielsweise doch einmal nicht zu 100 Prozent kompatibel sein sollte oder man eventuell zu viele Produkte bestellt hat.

Die Aufgaben einer WohnraumlĂĽftung

21. April 2014 Keine Kommentare

cc by flickr / home space

Während der Planungsphase des neuen Eigenheims ergeben sich viele Fragen, die vom Bauherrn geklärt werden müssen. Ein Thema, das dabei auch zu Tage tritt, ist die kontrollierte Wohnraumlüftung. Lohnt sich eine derartige Investition oder geht es hier lediglich um eine Modeerscheinung?

Die Wohnraumlüftung hat in einem Haus oder einer Wohnung zahlreiche Aufgaben: Sie sorgt zunächst einmal dafür, dass frische Luft ins Haus kommt und verbrauchte Luft abgesaugt wird. Eine weitere Funktion ist die Wärmerückgewinnung: Die Wärme wird der verbrauchten Luft entzogen und auf die kalte Frischluft übertragen. So lassen sich die Heizkosten deutlich verringern oder bei Passivhäusern, die ohne Wohnraumlüftung gar nicht auskommen würden, ganz vermeiden. Die letzte Aufgabe, die die Lüftungsanlage erfüllt, ist die Reinigung der Luft mit Filtern, die man auf den Händlerseiten findet. Dabei wird Staub und Schmutz zurückgehalten und für Allergiker können mit speziellen Filtern sogar Pollen aus der Luft gefiltert werden.
Die Planung der Anlage sollte in jedem Fall von einem Fachmann übernommen werden. In der Regel macht das das Unternehmen, das auch die Lüftungsgeräte verkauft. Entscheidend dabei ist, dass praktisch jeder Winkel des Gebäudes mit Frischluft versorgt wird. Die Luft wird im Wohn- und Schlafzimmer eingeblasen und in der Küche, dem Bad und der Toilette abgesaugt, da man so die Verteilung unangenehmer Gerüche im Haus vermeidet. Bereits bei der Errichtung des Rohbaues sollte feststehen, wo Zu- und Abluftrohre installiert werden müssen. Lüftungsrohre sind aus PVC oder Metall und können im Fußboden, in der Wand oder auf dem Dachboden verlegt werden. Neben dem Wandgerät, das man im Keller oder im Technikraum installieren kann, muss man auch den Platz für die notwendigen Schalldämpfer einplanen.
Ist das Gebäude bezugsfertig, so ist eine Feinjustierung der Anlage erforderlich. Der Fachmann prüft jeden Luftauslass mit einem Messgerät und stellt den Auslass so ein, dass genau die richtige Luftmenge durchströmt. Ziel ist es nun, dafür zu sorgen, dass möglichst kein Luftzug zu spüren ist und dennoch ein Luftaustausch im gesamten Wohnbereich stattfinden kann.

Die Hausbau & Energie in Berlin

18. Januar 2014 Keine Kommentare

cc by pixabay / PixelAnarchy

Am 25. und 26. Januar findet in Berlin die größte Fachmesse zu den Themen Hausbau und Energie statt. die Hausbau & Energie bietet ihren Besuchern ein sehr umfangreiches und breit gefächertes Programm. Dort finden Interessenten über 130 Aussteoler aus den Berechen Immobilienfinanzierung, Hausbau, Energiesparen und Baugrundstück vor. Neben dem Thema Hausbau ist auch das Thema Energie von zentraler Bedeutung. Denn gerade angesichts der ständig steigenden Energiekosten und der Energiewende ist das Thema Energie von wachsender Bedeutung. Denn die Energie wird auf Dauer nicht billiger, und auch der Gesetzgeber hat immer höhere Ansprüche an die Wärmedämmung sowie die Energieeffizienz der Gebäude. Wer sich über energiesparendes Bauen, Wärmedämmung und sonstige Fragen der modernen und ökologischen Bauweise informieren möchte, der ist auf dieser Messe bestens aufgehoben.

Eine der Möglichkeiten, um energiesparend zu heizen, sind die Kaminöfen der Firma MESEM. Auf der Messe können sich die Besucher von den hervorragenden Kaminöfen der Firma MESEM überzeugen. Deren Angebot ist breit gefächert und reicht vom Dekokamin über Herde bis hin zu Kaminbauöfen mit einem Feinstaubfilter oder einem Wärmetauscher. in der Kaminofen-Ausstellung von MESEM kann man sich auf der Messe selbst von diesem Angebot überzeugen.Und wer sich schon mal auf den Besuch der Messe vorbereiten möchte, dem sei die Webseite der Firma MESEM empfohlen. Auch dort findet man alle Infos über das Angebot. Am besten ist es aber, sich gleich auf der Messe umzusehen.

Denn auch ein Kaminofen sollte idealerweise Teil eines umfassenden Gesamtkonzeptes zum Heizen und Energiesparen sein. Und hier bietet diese Messe viele gute Infos. Mithilfe der Internetseite des Veranstalters können sich Messebesucher hervorragend auf den Besuch der Messe vorbereiten. Dort finden sie alle relevanten Infos von der Anfahrtsbeschreibung über die Eintrittspreise bis hin zur Kinderbetreuung. Diese Messe bietet wirklich einen Rundumservice. Alle Bauherren sollten diese Möglichkeiten nutzen!

Bodenpflege – wie pflegt man verschiedene Bodentypen am besten

11. Januar 2014 Keine Kommentare

cc by flickr / Markus Tacker

Die Wahl des Bodenbelags stellt sowohl in Neubauten als auch bei der Renovierung ein nicht selten horrendes Problem dar. Besonders ansprechend und auch aus Sicht der Eigenschaften zu empfehlendes Exemplar ist das Parkett. Aber auch, wer sich für Fliesen oder Laminat entscheidet, muss auf einige Punkte ganz besonders achten, damit der Boden auch noch Jahre später in einem neuwertigen Glanz erstrahlen kann. Worauf es hierbei genau ankommt, lässt sich dem nächsten Absatz entnehmen.

Was es bei der Bodenpflege zu beachten gilt

Viele Personen entscheiden sich für Fliesen in den unterschiedlichen Räumlichkeiten, da sich hier die Pflege und somit auch Reinigung vergleichsweise unkompliziert gestaltet. Die deutlich ansprechendere Variante ist jedoch das Parkett. Um sich hier jedoch vieler attraktiver Vorteile sicher sein zu können, bedarf es spezieller Pflege. Der erste Schritt nach dem Verlegen ist das Versiegeln, was auf jeden Fall gründlich vorgenommen werden sollte. Wer sich in diesem Zusammenhang dazu entschließt, auf Produkte bekannter Markenhersteller zurückzugreifen, darf sich brillanter Resultate sicher sein. Auch Sie möchten das eigene Parkett pflegen mit Loba? Der Hersteller bietet ein ganzes Set für die optimale Pflege an, bei der jeder auf seine Kosten kommt. Das Versiegeln sollte für einen optimal erhaltenen Boden alle paar Jahre wiederholt werden. Nur dann kann es letzten Endes auch garantiert werden, dass das Parkett widerstandsfähig erscheint und sich in einer erstklassigen Optik präsentiert.

Die Produktpalette von Loba

Sollten auch Sie in den eigenen vier Wänden über exklusives Parkett als Bodenbelag verfügen, dann kommt es hier ganz besonders auf die perfekte Pflege an. Nähere Informationen diesbezüglich und zu allen für eine professionelle Pflege unabdingbaren Produkten findet man, wenn man sich zur Webseite von Loba begibt! Egal ob Kork, Parkett oder Laminatboden, der Anbieter bietet für verschiedenste Typen wertvolle Tipps zur Pflege des wertvollen Bodens an.