Archiv

Artikel Tagged ‘Dämmung’

Privathäuser: Bald neue umfassende Pflichten zur Dämmung?

2. März 2012 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Engoman23

cc by wikimedia/ Engoman23

Bisher gibt es bestimmte Auflagen zur Wärmedämmung, an die man sich bei Neubauten oder öffentlichen Gebäuden halten muss. Medienberichten zufolge plant das Bundesumweltministerium diese schon bald auch auf Besitzer von Privathäusern auszudehnen. So könnte man zum Beispiel, wenn man umfassende Renovierungsarbeiten durchführt, zu entsprechenden Dämmmaßnahmen verpflichtet werden.

Hausbesitzer könnten also bei der Energiewende noch stärker in die Pflicht genommen werden. Dies geht angeblich aus einem Papier des Bundesumweltministeriums hervor. Auch die Abgasnormen für alte Heizanlagen sollen verschärft werden, so dass mehr bestehende Modelle ausgetauscht werden müssten. Dies soll ebenfalls an entsprechende Dämm-Auflagen geknüpft werden.

Beim Austausch von Heizkesseln oder zentralen Wärmeerzeugern sieht das Ministerium zudem vor, dass ein Anteil von zunächst zehn Prozent des Wärmebedarfs aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Ähnliche Auflagen sollen auch Brennstoffhändler bekommen.

Dämmung: Vorher an Decke nach Schwachstellen suchen

28. Oktober 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ mdornseif

cc by flickr/ mdornseif

Laut der Energieeinsparverordnung müssen viele Haushalte bis Endes des Jahres die oberste Geschossdecke ihres Hauses, die begehbar ist, dämmen. In diesem Zusammenhang weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen darauf hin, dass man vor der Dämmung unbedingt undichte Stellen suchen und beseitigen sollte.

Solche Schwachstellen kann man beispielsweise an Rohren oder Wänden finden. Wichtig ist, dass durch sie keine Luft in das darüber liegende Geschoss entweichen kann. Denn sollte dies der Fall sein, dringt wärmere Luft aus dem Stockwerk darunter zum Dachboden und trifft dort auf kältere Luft.

Dies sorgt dafür, dass Kondenswasser entstehe, was am Ende zur Bildung von Schimmel führen könnte. Nicht nur dass Schimmel gesundheitsgefährdend sein kann, sondern auch Bauschäden sind eine mögliche Folge. Beim Dämmen sich also sehr gut informieren oder gleich einen Fachmann von Anfang an zu Rate ziehen.

Dämmpflicht: Das sind die Ausnahmen

26. August 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Riisipuuro

cc by wikimedia/ Riisipuuro

Wir haben an dieser Stelle ja bereits darüber berichtet, dass die Energiesparverordnung Hauseigentümern vorschreibt bis Ende dieses Jahres unter anderem ihre oberste, begehbare Geschossdecke zu dämmen. Dabei gibt es jedoch einige Ausnahmen, die Hausbesitzer prüfen sollten. Darauf weist aktuell der Eigentümerverband Haus & Grund hin.

Befreit sind alle Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern, die vor dem 1. Februar 2002 in das Haus eingezogen sind. Sie können sich also mit dem Dämmen Zeit lassen, denn an sich ist die Aktion ja sinnvoll. Als eine weitere Ausnahmen nennen die Experten massive Decken, die seit 1969 errichtet wurden.

Dies gelte auch für Holzdecken, egal wie alt sie sind. Damit seien viele Hauseigentümer nicht direkt von der Dämmpflicht betroffen. Grundsätzlich sollte man sich natürlich genau informieren, ob und wie die Verordnung auf einen zutrifft. Übrigens, wer sich ein altes Haus gekauft hat, hat generell zwei Jahre Zeit die Dämmpflicht umzusetzen.