Archiv

Artikel Tagged ‘Gartengestaltung’

Mit dem richtigen Werkzeug einen Traum erfĂŒllen

13. Mai 2012 Keine Kommentare

cc by flickr / Thomas Euler

Ein schön gestalteter Garten bietet einen Platz der Erholung und schafft gleichzeitig einen Raum, um sich auszuleben. Ob AnfÀnger oder Profi, jeder kann seinen Garten individuell und professionell gestalten. Neben den notwendigen Pflanzen gehören vor allem die richtigen Werkzeuge zur Grundausstattung eines HobbygÀrtners.

Zu Beginn sollte ein Konzept zur Gartengestaltung verfasst werden. Planlos Pflanzen und unterschiedliche Ideen ineinander zu wĂŒrfeln schafft einen unruhigen Garten und unnötige Arbeit. Zudem vertragen sich gewissen Pflanzen und Arrangements nicht miteinander. Sind die Vorstellungen ĂŒber die Gartengestaltung klar, dann kann mit Hilfe der richten Werkzeuge losgelegt werden.

Ehe neue Pflanzen den Garten mit ihrem Aussehen verschönern, sollte die bereits vorhandene Erde mit einer Gartenkralle umgearbeitet werden. Auf diese Weise erhĂ€lt sie neue Luft und wird aufgelockert. Werkzeuge wie Schaufeln, die in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich sind, dienen zum Graben eines Loches, damit ein neuer Strauch seinen Platz im Garten findet. Mit dem RĂ€chen wird die Erde stetig locker und sauber von Unkraut gehalten werden. Beete mit zueinander passenden Pflanzen sind eine Augenweide im Garten und umranden meist eine RasenflĂ€che.

Eine RasenflĂ€che ist in beinahe jedem Garten zu finden. Um das frische GrĂŒn nicht zu lang werden zu lassen, sollte es in regelmĂ€ĂŸigen Abschnitten mit dem RasenmĂ€her geschnitten werden. Hierbei kann der Nutzer zwischen verschiedenen Modellen wie beispielsweise einem Benzin- oder ElektrorasenmĂ€her wĂ€hlen. Andere Werkzeuge zur Pflege des Rasens sind unter anderem Vertikutierer, die mit einer stacheligen Walze kleine Löcher in die Grasdecke sticht. Auf diese Weise wird der Rasen belĂŒftet und kann immer wieder neue frische Halme wachsen lassen. Die richtigen Werkzeuge erleichtern die Gartenarbeit und helfen, die Vorstellungen rasch und zielgerichtet umzusetzen.

Zur Gartengestaltung zĂ€hlen nicht nur RasenflĂ€chen und Beete. Auch kleine Ecken der Ruhe sind oftmals Bestandteil der grĂŒnen Oase. Kleine bewachsene Mauern können im Schatten eines Baumes einen Akzent in der Gartenlandschaft setzen. Zudem bieten sie einen schönen Hintergrund fĂŒr beispielsweise eine Bank. Auch Sitzgarnituren wie beispielsweise bei www.schoener-einrichten.net lassen den frisch gestalteten Garten auf ganz neue Weise erleben.

Wege zum Traumgarten

6. Dezember 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ Thomas Brenner

Wer seinen Garten neu anlegen möchte, sollte viele Dinge beachten. Auf Form, GrĂ¶ĂŸe und Lage des GrundstĂŒcks muss RĂŒcksicht genommen werden. Zeit- und Kostenfaktor sind ebenfalls wichtige Kriterien, die es zu beachten gilt. Die neue Gartengestaltung sollte aber vor allem auf die individuellen BedĂŒrfnisse abgestimmt werden. Wie und von wem soll der Garten genĂŒtzt werden? Wann verbringt man die meiste Zeit in der grĂŒnen Oase? Soll der Garten kindgerecht, praktisch und pflegeleicht sein? Ist der zukĂŒnftige Traumgarten naturbelassen oder in modernem Stil? Eine persönliche Checkliste ist empfehlenswert.

Skizze und Plan

Am besten erstellt man zuerst eine maßgenaue Skizze des GartengrundstĂŒcks. Fixe Gegebenheiten wie Lage, bereits vorhandene GebĂ€ude (GartenhĂŒtte), Befestigungen (Zufahrten, Mauern, Wege) oder BĂ€ume sollten berĂŒcksichtigt werden. Bei der Planung von Terrasse und anderen SitzplĂ€tzen sollte auf den Stand der Morgen- oder Abendsonne geachtet werden. Wer zum Beispiel sein FrĂŒhstĂŒck gerne draußen bei Sonnenaufgang genießen möchte, wĂ€hlt am besten einen Platz in östlicher Richtung. FĂŒr gemĂŒtliche Grillabende bei Sonnenuntergang wird die Sitzgelegenheit vorzugsweise nach SĂŒdwesten ausgerichtet.

Naturbelassen oder modern

Wer selbst gezogenes Obst und GemĂŒse bevorzugt, plant GemĂŒsebeete, KrĂ€uterspiralen, BeerenstrĂ€ucher oder ObstbĂ€ume ein. Besonders Kinder lieben Naschecken mit Erdbeeren, Himbeer- oder BrombeerstrĂ€uchern. Eine Stelle zum Kompostieren von GartenabfĂ€llen gehört ebenfalls in den Naturgarten. Tierfreunde pflanzen eine bunt gemischte StrĂ€ucherhecke: Vögel und andere Kleintiere wie der geschĂŒtzte Igel finden hier Unterschlupf und Futter. Nebenbei dient eine Hecke auch als Sicht- und Windschutz. DuftstrĂ€ucher und ĂŒppig blĂŒhende Blumenbeete bieten reichlich Bienennahrung und ziehen Schmetterlinge und andere Insekten an. Weniger zeitintensiv ist der moderne – weil schlicht und einfach gehaltene – Gartenstil. Pflegeleichte Pflanzen wie ZiergrĂ€ser oder Buchsbaum sind hier die Favoriten. Die Wahl des Rasens hĂ€ngt von der geplanten BenĂŒtzungsintensitĂ€t ab.

Reizvolle Akzente im Traumgarten

Wasser als belebendes Element ist besonders beliebt. KĂŒnstlich angelegte BachlĂ€ufe, vorgefertigte Teichbecken oder ein Schwimmteich – dem kreativen Gestaltungsspielraum sind keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollte man auf besondere Sicherheitsvorkehrungen achten, insbesondere dann, wenn sich spielende Kinder in WassernĂ€he befinden. Mit (solarbetriebenen) Lichtquellen und Gartenaccessoires lassen sich weitere reizvolle Akzente setzen.

Zu einem tollen Haus gehört ein schöner Garten

16. August 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ digital cat

Wer in ein Eigenheim investiert, muss sich dieses auch gemĂŒtlich einrichten – immerhin möchte man einen Großteil seines Lebens darin verbringen. Da ist es nur logisch, nicht nur den Innen-, sondern auch den Außenbereich schön zu gestalten und einen wunderbaren Garten anzulegen, in dem man sich erholen und abschalten kann.

NatĂŒrlich macht so ein Garten auch Arbeit – aber in der Regel ist Gartenarbeit eine willkommene Abwechslung vom grauen BĂŒroalltag. Und nach getaner Arbeit kann man sich auf eine Tasse Kaffee, ein GlĂ€schen Wein oder Bier in netter Runde um den Gas Grill auf der Terrasse versammeln und den Garten in vollen ZĂŒgen genießen.

Auch fĂŒr Kinder ist es toll, im Garten spielen zu können und viel an der frischen Luft zu sein. Hinzu kommt, dass die Eltern immer in der NĂ€he sind und sich keine Sorgen machen mĂŒssen, wenn die Kinder zu spĂ€t nach Hause kommen. Die Kinder lernen ganz selbstverstĂ€ndlich die Namen der verschiedenen Pflanzen kennen und wissen auch, dass Äpfel nicht im Supermarkt im Regal wachsen.

Unterschiedliche Gartenkonzeptionen

Je nachdem, wer den Garten nutzt und was man gern hat, kann ein Garten völlig unterschiedlich konzipiert sein. Die einen möchten einen ordentlichen Ziergarten mit vielen Blumen, wĂ€hrend andere vielleicht lieber ObstbĂ€ume und ein GewĂ€chshaus fĂŒr Tomaten haben möchten. Beide Sorten von Garten machen viel Arbeit, die nur unterschiedlich gelagert sind. Auch die Vorteile sind unterschiedlich: WĂ€hrend der Ziergarten toll aussieht und schön bunt ist, liefert der Obst- und GemĂŒsegarten gesunde, garantiert chemisch unbelastete Lebensmittel der Saison.

Wer Kinder hat (oder plant), muss außerdem auf jeden Fall ein großes StĂŒck Rasen einplanen, auf dem die Kinder spielen können. In diesem Gartenareal kann man dann auch eine Schaukel, Fußballtore etc. aufstellen. Besonders empfindliche Pflanzen sollten in diesem Bereich vielleicht eher nicht stehen, damit die Kinder nicht ĂŒbermĂ€ĂŸig aufpassen mĂŒssen.

Weitere Gestaltungsideen fĂŒr den eigenen Garten

Man könnte zum Beispiel auch einen Gartenteich anlegen, um an einem entspannten freien Tag dem PlĂ€tschern einer FontĂ€ne oder dem Quaken der Frösche zu lauschen und um Seerosen und Fische betrachten zu können. Mit Kindern muss man natĂŒrlich aufpassen, dass diese nicht hineinfallen. Eine weitere Idee ist es, ein Baumhaus zu bauen oder eine HĂ€ngematte zwischen zwei BĂ€umen aufzuhĂ€ngen. So kann man seinen Garten in vollen ZĂŒgen genießen und hat neben zusĂ€tzlicher Arbeit auch viel Freude.

Worauf man beim Kauf eines Pools achten muss

23. Juni 2011 Keine Kommentare
Gartenpool

Gartenpool

Wenn ein Gartenpool das GrundstĂŒck zieren soll, so sollte auf jeden Fall vorher ĂŒberlegt werden, wo denn das große Planschbecken hinkommen soll. Hierbei ist es sinnvoll, sich einen Platz auszusuchen, der von BĂ€umen nicht verdeckt ist, damit die Sonne in aller Ruhe das Wasser erwĂ€rmen kann. BĂ€ume sollten dabei nicht in der NĂ€he sein. Die herabfallenden BlĂ€tter verunreinigen schnell das Wasser, welche das kĂŒhle Nass zu einer trĂŒben FlĂŒssigkeit verfĂ€rben können. Außerdem sollte sich ĂŒberlegt werden, welche GrĂ¶ĂŸe der Pool haben soll und ob dieser auf den Rasen gestellt wird oder doch eher in der Erde versenkt werden soll.

Um sich fĂŒr den richtigen Pool zu entscheiden, ist entscheidend, wie viele Leute diesen Pool nutzen. Wenn beide HĂ€nde ausgestreckt werden, so sollen diese den Nachbarn, der ebenfalls seine HĂ€nde ausgestreckt hat, nicht berĂŒhren. So ist genĂŒgend Platz um den gemeinsamen Badespaß lustig zu gestalten. Liegt die GrĂ¶ĂŸe des Pools fest, sollte entschieden werden, ob der Gartenpool eingegraben wird nur an der OberflĂ€che aufgestellt wird. Pools die in der Erde versenkt werden, besitzen andere Eigenschaften. Jeder Pool ist nicht dafĂŒr geeignet, dass er in der Erde versenkt wird.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die passende Pumpe. Die Pumpe sollte etwa 2- bis 3-mal am Tag den gesamten Poolinhalt umwĂ€lzen. Dazu ist die Leistung sehr wichtig. Also sollte die Pumpe, bei einem Beckeninhalt von etwa 10.000 Liter, ungefĂ€hr 30.000 Liter pro Tag umwĂ€lzen können, damit das Wasser sauber und rein bleibt. Bei grĂ¶ĂŸeren Pools ist eine Sandfilteranlage zu empfehlen, weil die Filterpumpe bei großen Mengen schnell verschmutzt. Zudem soll die Pumpe leise und energiesparend arbeiten.

Beim Aufbauen eines OberflĂ€chenpools muss darauf geachtet werden, dass es sich bei der GrundflĂ€che um eine Ebene handelt. Durch das schiefe Aufstellen drĂŒckt die Wassermenge nur auf eine Seite, was zu einer BeschĂ€digung des Pools zur Folge hĂ€tte. Außerdem sollte der Untergrund frei von Steinen sein, um eine BeschĂ€digung der Folie zu vermeiden. Pools, welche in der Erde versenkt werden, sollten an den Randzonen mit feinem Sand aufgefĂŒllt werden. Eine Isoliermatte trĂ€gt dazu bei, dass der Sand nicht an den WĂ€nden des Pools scheuert. Mit diesen Tipps kann der Badespaß beginnen.