Archiv

Artikel Tagged ‘Modernisierung’

Reibungslos renovieren

24. Dezember 2011 Keine Kommentare

Modernisierung & Sanierung

Modernisierung & Sanierung - flickr/akeg

Zum ersten Januar haben Immobilienmakler viel zu tun, denn zahlreiche Menschen ziehen um. Einige kaufen sich zum Beispiel ein Haus und die dazu passenende Wohnaccessoires, während andere eine neue Wohnung mieten. In den meisten Fällen ist es aber so, dass das Objekt renoviert werden muss. Die Nachmieter einer Wohnung werden zum Beispiel oft vertraglich dazu verpflichtet, die Wände neu zu streichen sowie manchmal auch ein neues Parkett zu verlegen. Auch wer sich ein neue Wohnung kauft, muss sich der Renovierung seines neuen Zuhauses widmen.

Sofort beim Einzug renovieren
Von der Klempnerei √ľber die Stromzufuhr bis hin zur Einrichtung sind alle Aspekte einer Wohnung ausgesprochen wichtig. Deshalb ist es essenziell, beim Einzug darauf zu achten, dass s√§mtliche Komponenten wie zum Beispiel die Fenster, der Boden oder die Tapeten in gutem Zustand sind. Falls die Fenster nur ein bisschen zu alt sind, ist der Einzug immer der beste Zeitpunkt, um neue einzubauen, denn man hat in diesem Moment immer mehr Zeit f√ľr die Wohnung als ein paar Monate sp√§ter, wo man mit seinem Berufsleben besch√§ftigt ist.

Renovieren heißt sparen
Au√üerdem hilft die Renovierung dabei, Einsparungen zu machen. Man k√∂nnte erst mal denken, es sei viel teurer, denn man muss in Ger√§te und Baumaterial investieren. Jedoch darf man nicht vergessen, dass eine bessere Isolation der Wohnung auf lange Sicht umfassende Stromeinsparungen erm√∂glicht. Auch neue solide Wasserrohre sind eine Garantie daf√ľr, in den n√§chsten Jahren keine Urlaubstage wegen eines Wasserlecks nehmen zu m√ľssen.

Mit starken Akkugeräten schneller renovieren
Beim Umzug hat man zwar etwas mehr Zeit als sonst, um sich der Renovierung seiner neuen Wohnung zuzuwenden. Selbst wenn man ein paar Tage freigenommen hat, muss man sich aber trotzdem beeilen, weil man irgendwann ins B√ľro zur√ľck muss. Auch wenn Fachm√§nner angestellt werden, muss der Mieter oder Besitzer zu Hause bleiben, damit alles reibungslos l√§uft. Deshalb ist es sehr wichtig, auf die Qualit√§t des Baumaterials und der Ger√§te zu achten. Mithilfe von starken Akkuger√§ten sowie Farben, Dielen und Handwerkzeugen von hoher Qualit√§t geht die Arbeit viel schneller.

BGH: Vermieter m√ľssen Modernisierung nur stichwortartig ank√ľndigen

30. September 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Wonderlane

cc by flickr/ Wonderlane

Will ein Vermieter in einem Haus Modernisierungsma√ünahmen durchf√ľhren, dann st√∂√üt dies bei einigen Mietern nicht gerade auf Begeisterung, denn mit den Umbauten sind nicht nur Krach, L√§rm und Dreck in der eigenen Wohnung verbunden, sondern auch oft Mieterh√∂hungen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in dieser Angelegenheit nun in einem Urteil die Vermieter gest√§rkt.

In dem konkreten Fall ging es um einen Vermieter, der seine Mieter nur kurz und knapp √ľber geplante Bauma√ünahmen informierte. Er teilte im Vorfeld mit, dass ein Balkon am Haus befestigt werde sowie Heizungsrohre und Elektroinstallationen in die Wand verlegte w√ľrden. Zudem k√ľndigte er die daraus resultierende Mieterh√∂hung und die n√∂tige Bauzeit an.

Dem BGH reichten diese Informationen vollkommen aus. √úber die Umbauten m√ľsse so informiert werden, dass sich die Mieter ein realistisches Bild machen k√∂nnten. Dies k√∂nne auch stichwortartig geschehen. Wichtig sei, dass diese Ank√ľndigung drei Monate vor Baubeginn erfolge und neben den Bauma√ünahmen auch noch voraussichtliche Dauer und die H√∂he der Mieterh√∂hung angek√ľndigt w√ľrde.

Umfrage: Die meisten Hausbesitzer verzichten auf Modernisierung der Heizung

25. März 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Matthias Groote

cc by flickr/ Matthias Groote

Inzwischen wei√ü wohl jeder, dass eine Modernisierung der Heizungsanlagen und eine Sanierung der Hausd√§mmung bares Geld sparen k√∂nnen. Jedoch verzichten die meisten Hausbesitzer darauf, wie eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinsituts TNS Emnid im Auftrag des Forums f√ľr Energieeffizienz in der Geb√§udetechnik herausfand.

Befragt wurden daf√ľr 1.052 Hausbesitzer. Von ihnen sagten nur 19%, dass sie innerhalb der letzten zwei Jahre ihre Heizungsanlage komplett oder teilweise erneuert h√§tten. 90% wissen von dem Sparpotential verzichten aber trotzdem darauf. 86% von diesen gaben an, dass sie es momentan noch nicht f√ľr notwendig hielten, da ihre aktuelle Heizung noch gut funktioniere.

47% sagten zudem, dass die F√∂rdermittel f√ľr eine Sanierung zu gering seien und sie sich auch nicht ausreichend √ľber dieses Thema informiert f√ľhlten. Zus√§tzlich w√ľrden sie ja auch nicht konstant vergeben.

H√§tten sich jedoch zwei Drittel zu einer Modernisierung entschieden, seien sie auch bereit mehr daf√ľr auszugeben, wenn langfristig Kosten und Energie gespart werden k√∂nnten. Dabei w√ľrden sich die meisten f√ľr eine zus√§tzliche Solaranlage auf dem Dach entscheiden. Nur 29% w√ľrden einfach die g√ľnstigste Variante w√§hlen, die sich schnell finanziell lohne.