Archiv

Artikel Tagged ‘Renovierung’

Bodenpflege – wie pflegt man verschiedene Bodentypen am besten

11. Januar 2014 Keine Kommentare

cc by flickr / Markus Tacker

Die Wahl des Bodenbelags stellt sowohl in Neubauten als auch bei der Renovierung ein nicht selten horrendes Problem dar. Besonders ansprechend und auch aus Sicht der Eigenschaften zu empfehlendes Exemplar ist das Parkett. Aber auch, wer sich f√ľr Fliesen oder Laminat entscheidet, muss auf einige Punkte ganz besonders achten, damit der Boden auch noch Jahre sp√§ter in einem neuwertigen Glanz erstrahlen kann. Worauf es hierbei genau ankommt, l√§sst sich dem n√§chsten Absatz entnehmen.

Was es bei der Bodenpflege zu beachten gilt

Viele Personen entscheiden sich f√ľr Fliesen in den unterschiedlichen R√§umlichkeiten, da sich hier die Pflege und somit auch Reinigung vergleichsweise unkompliziert gestaltet. Die deutlich ansprechendere Variante ist jedoch das Parkett. Um sich hier jedoch vieler attraktiver Vorteile sicher sein zu k√∂nnen, bedarf es spezieller Pflege. Der erste Schritt nach dem Verlegen ist das Versiegeln, was auf jeden Fall gr√ľndlich vorgenommen werden sollte. Wer sich in diesem Zusammenhang dazu entschlie√üt, auf Produkte bekannter Markenhersteller zur√ľckzugreifen, darf sich brillanter Resultate sicher sein. Auch Sie m√∂chten das eigene Parkett pflegen mit Loba? Der Hersteller bietet ein ganzes Set f√ľr die optimale Pflege an, bei der jeder auf seine Kosten kommt. Das Versiegeln sollte f√ľr einen optimal erhaltenen Boden alle paar Jahre wiederholt werden. Nur dann kann es letzten Endes auch garantiert werden, dass das Parkett widerstandsf√§hig erscheint und sich in einer erstklassigen Optik pr√§sentiert.

Die Produktpalette von Loba

Sollten auch Sie in den eigenen vier W√§nden √ľber exklusives Parkett als Bodenbelag verf√ľgen, dann kommt es hier ganz besonders auf die perfekte Pflege an. N√§here Informationen diesbez√ľglich und zu allen f√ľr eine professionelle Pflege unabdingbaren Produkten findet man, wenn man sich zur Webseite von Loba begibt! Egal ob Kork, Parkett oder Laminatboden, der Anbieter bietet f√ľr verschiedenste Typen wertvolle Tipps zur Pflege des wertvollen Bodens an.

Worauf muss man bei einem Investment in eine Baudenkmal-Immobilie achten?

8. Februar 2012 Keine Kommentare

Altbausanierung

Altbausanierung - flickr/brewbooks

Baudenkm√§ler sind heutzutage gefragter als je zuvor. Villen, Stadth√§user oder Schl√∂sser bieten neben einem attraktiven Erscheinungsbild auch eine gute M√∂glichkeit Investitionen zu t√§tigen. Besondere Vorteile dieser Investitionsm√∂glichkeit ist der vom Staat gef√∂rderte Denkmalschutz. Die F√∂rderung wird in Form von Steuervorteilen gew√§hrt. Nutzen k√∂nnen diese Anleger und Selbstnutzer der Baudenkm√§ler. Daran sind jedoch auch bestimmte Bedingungen gekn√ľpft.

Die Steuervorteile werden in Deutschland in einer Denkmalabschreibung vom deutschen Staat unterst√ľtzt. Somit nimmt der Staat am Erwerb und an Sanierungen sowie an Modernisierungen des Baudenkmals teil. Grundvoraussetzung ist immer die beh√∂rdliche Anerkennung des Geb√§udes als Denkmalsschutzbauwerk. Dabei kann es entweder als Denkmal gelistet sein oder in einem anerkannten Sanierungsgebiet liegen.

Mit den Steuervorteilen sinkt die Last der Einkommenssteuer. So k√∂nnen Anleger, die ihr Denkmal vermieten den Sanierungsanteil √ľber zw√∂lf Jahre hinweg vollst√§ndig abschreiben. Begr√ľndet wird diese Ma√ünahme vom Staat dadurch, dass die Denkm√§ler so erhalten bleiben und in regelm√§√üigen Abst√§nden saniert werden. Durch regionale Denkmalf√∂rderungsma√ünahmen k√∂nnen Besitzer zus√§tzliche Mittel beantragen.

Da die Anzahl der Denkmalimmobilien begrenzt ist, sind diese Geb√§ude sehr beliebt. Kunst, Geschichte oder Wissenschaft machen diese Geb√§ude besonders wertvoll. Es gibt sowohl Einzeldenkm√§ler als auch Gruppen von Baudenkm√§lern. Dadurch werden sehr hohe Kaufpreise und hohe Mieten erlangt, auch weil die Kundschaft besonders zahlungsf√§hig ist. F√ľr diese Kundschaft sind auch die besonderen Abschreibungsm√∂glichkeiten besonders gut, da sie h√§ufig den Spitzensteuersatz haben und somit erhebliche Steuereinsparungen vornehmen k√∂nnen.

Nach 10 Jahren im Besitz des K√§ufers entfallen hier sogar die Spekulationssteuern. Werbungskosten wie Finanzierung und Betriebskosten k√∂nnen au√üerdem steuerlich abgesetzt werden. Bei den ganzen steuerlichen Vorteilen, sollte man jedoch nicht vergessen, dass es zum Erhalt der Immobilie seitens der Beh√∂rde bestimmte Vorgaben gibt. So gibt es zum Beispiel bei Schl√∂sern eine Vorgabe, dass die Nutzungsm√∂glichkeiten im Vorfeld gepr√ľft werden m√ľssen. Anhand dessen wird entschieden, ob die Immobilie gewerblich oder privat genutzt werden kann. Ist sie zu gewerblichen Zwecken geeignet kann hier ein Restaurant, eine Schule oder ein Hotel entstehen.

Wer sich f√ľr den Erwerb einer Baudenkmal Immobilie interessiert, findet auf investition-baudenkmal.de auch noch weiterf√ľhrende Informationen zum Thema.

Das Haus kosteng√ľnstig renovieren

3. Dezember 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ Markus Radder

Zweifelsohne kann das Heimwerkern viel Freude bringen und erf√ľllt den Heimwerker mit Stolz. Doch der wohl entscheidendste Grund, warum so viele Heimwerker am liebsten alle anfallenden Arbeiten rund um das Haus selbst erledigen w√ľrden, ist das damit einhergehende Kostenersparnis, welches unbestreitbar ist. Doch nur wenigen Heimwerkern ist bewusst, dass sie je nach Renovierungsarbeiten oder Umbauma√ünahmen Anspruch auf finanzielle F√∂rderungen haben.

Von wem kann man eine F√∂rderung erhalten und wo kann man sich dar√ľber informieren?

Tats√§chlich gibt es derzeit in etwa 5700 verschiedene F√∂rderprogramme, die zumeist vom Staat oder den einzelnen Gemeinden getragen werden. Auch einige Banken bieten F√∂rderprogramme f√ľr den Hausbau, Umbau oder die Renovierung an. Diese F√∂rderungen erfolgen in der Regel in Form von besonders g√ľnstigen Krediten. Da dies eine potenzielle Umsatzsteigerung f√ľr Baum√§rkte darstellt, bieten immer mehr Baum√§rkte umfassende Beratungen hinsichtlich auf die verschiedenen F√∂rderprogramme an. Einige √ľbernehmen sogar den damit einhergehenden Papierkram, um es salopp auszudr√ľcken.

Welche Arbeiten werden gef√∂rdert und k√∂nnen selbst durchgef√ľhrt werden?

Zumeist werden Umbauma√ünahmen und Renovierungsarbeiten gef√∂rdert, die einen gesenkten Energieverbrauch zu Folge haben. Dazu z√§hlt beispielsweise die D√§mmung der Fassade, der Einbau mehrfachverglaster Fenster oder gar der Wechsel zu einer komplett neuen Heizungsanlage. Auch die Montage von Photovoltaikanlagen und Anlagen f√ľr die Solarthermie werden gef√∂rdert, wenn dies auch nicht mehr in solch hohem Ma√ü wie noch vor wenigen Jahren geschieht. Ferner kann die Schaffung neuen Wohnraums gef√∂rdert werden und Gemeinden sind h√§ufig gerne bereit, bei der Versch√∂nerung des Hauses finanziell unter die Arme zu greifen, da dies die ganze Stadt oder Ortschaft aufwertet.

Viele, wenn nicht sogar die meisten dieser Arbeiten kann man als geschickter Heimwerker selbst durchf√ľhren. Da w√§re zum Beispiel die D√§mmung von Kellerdecken oder Geschossdecken zu nennen. Sogar die D√§mmung des Dachs kann man gefahrlos selbst √ľbernehmen, sofern diese vom Dachboden aus erledigt werden kann. Doch auch dann, wenn man Fachleute mit einigen Arbeiten vertrauen muss, kann man merklich Geld einsparen. So werden heutzutage Rechnungen von Handwerkern bei der Steuererkl√§rung ber√ľcksichtigt, sodass man sich √ľber beachtliche Steuerr√ľckzahlungen freuen kann.