Home > Baufinanzierung, Immobilienkauf > Worauf muss man bei einem Investment in eine Baudenkmal-Immobilie achten?

Worauf muss man bei einem Investment in eine Baudenkmal-Immobilie achten?

Altbausanierung

Altbausanierung - flickr/brewbooks

Baudenkm√§ler sind heutzutage gefragter als je zuvor. Villen, Stadth√§user oder Schl√∂sser bieten neben einem attraktiven Erscheinungsbild auch eine gute M√∂glichkeit Investitionen zu t√§tigen. Besondere Vorteile dieser Investitionsm√∂glichkeit ist der vom Staat gef√∂rderte Denkmalschutz. Die F√∂rderung wird in Form von Steuervorteilen gew√§hrt. Nutzen k√∂nnen diese Anleger und Selbstnutzer der Baudenkm√§ler. Daran sind jedoch auch bestimmte Bedingungen gekn√ľpft.

Die Steuervorteile werden in Deutschland in einer Denkmalabschreibung vom deutschen Staat unterst√ľtzt. Somit nimmt der Staat am Erwerb und an Sanierungen sowie an Modernisierungen des Baudenkmals teil. Grundvoraussetzung ist immer die beh√∂rdliche Anerkennung des Geb√§udes als Denkmalsschutzbauwerk. Dabei kann es entweder als Denkmal gelistet sein oder in einem anerkannten Sanierungsgebiet liegen.

Mit den Steuervorteilen sinkt die Last der Einkommenssteuer. So k√∂nnen Anleger, die ihr Denkmal vermieten den Sanierungsanteil √ľber zw√∂lf Jahre hinweg vollst√§ndig abschreiben. Begr√ľndet wird diese Ma√ünahme vom Staat dadurch, dass die Denkm√§ler so erhalten bleiben und in regelm√§√üigen Abst√§nden saniert werden. Durch regionale Denkmalf√∂rderungsma√ünahmen k√∂nnen Besitzer zus√§tzliche Mittel beantragen.

Da die Anzahl der Denkmalimmobilien begrenzt ist, sind diese Geb√§ude sehr beliebt. Kunst, Geschichte oder Wissenschaft machen diese Geb√§ude besonders wertvoll. Es gibt sowohl Einzeldenkm√§ler als auch Gruppen von Baudenkm√§lern. Dadurch werden sehr hohe Kaufpreise und hohe Mieten erlangt, auch weil die Kundschaft besonders zahlungsf√§hig ist. F√ľr diese Kundschaft sind auch die besonderen Abschreibungsm√∂glichkeiten besonders gut, da sie h√§ufig den Spitzensteuersatz haben und somit erhebliche Steuereinsparungen vornehmen k√∂nnen.

Nach 10 Jahren im Besitz des K√§ufers entfallen hier sogar die Spekulationssteuern. Werbungskosten wie Finanzierung und Betriebskosten k√∂nnen au√üerdem steuerlich abgesetzt werden. Bei den ganzen steuerlichen Vorteilen, sollte man jedoch nicht vergessen, dass es zum Erhalt der Immobilie seitens der Beh√∂rde bestimmte Vorgaben gibt. So gibt es zum Beispiel bei Schl√∂sern eine Vorgabe, dass die Nutzungsm√∂glichkeiten im Vorfeld gepr√ľft werden m√ľssen. Anhand dessen wird entschieden, ob die Immobilie gewerblich oder privat genutzt werden kann. Ist sie zu gewerblichen Zwecken geeignet kann hier ein Restaurant, eine Schule oder ein Hotel entstehen.

Wer sich f√ľr den Erwerb einer Baudenkmal Immobilie interessiert, findet auf investition-baudenkmal.de auch noch weiterf√ľhrende Informationen zum Thema.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks